Besuch beim Geigenbauer

Unser Musikunterricht war am 16.04. für uns besonders spannend. Gleich um 08:00 Uhr gingen wir alle gemeinsam in Richtung Schillerplatz um die Geigenwerkstatt zu besuchen.

Frau und Herr Gläsel empfingen uns sehr freundlich und öffneten extra für uns das Geschäft schon viel eher als sonst. Ein bisschen ehrfürchtig bestaunten wir die Geigen in den Vitrinen und hörten sehr genau zu, was uns der Geigenbaumeister erzählte. Schritt für Schritt konnten wir hören, sehen und sogar fühlen, wie so eine Geige entsteht. Das ist ein echtes Kunstwerk und es dauert ca. 200 Stunden, um eine Geige fertig zu stellen.

Nach etwa einer Stunde, die wir im Laden und in der Werkstatt verbracht hatten, kam ein Kunde in den Laden und sprach mit den Gläsels. Sehr erstaunt waren wir, als er zu einem Cello griff und uns zu einem kleinen Konzert einlud. Alle waren begeistert und noch mehr, als jeder selbst an Cello oder Geige durfte. Leider musste auch die interessanteste Musikstunde einmal zu Ende gehen…

Jedenfalls wollen fast alle von uns so ein Instrument spielen lernen und wir hoffen sehr auf ein Angebot an unserer Ganztagsschule im nächsten Schuljahr.

Zurück