Der Touch Tomorrow-Truck auf unserem Schulhof

Seit dem 15.04.019 steht der Truck schon auf dem Schulgelände des IBB Dresden. Mitten auf dem Schulhof und unmöglich zu übersehen. Bei jedem Vorbeilaufen streiften neugierige Blicke von Schüler und Lehrer an den TouchTomorrow-Truck. Klassen, welche ihn schon besucht haben, erzählten begeistert von den gewonnen Eindrücken und dem zusätzlichen Wissen, welches sie erlang haben.

Am 17.04 war es dann auch für unsere Klasse Zeit, gemeinsam mit einer Klasse unter uns, einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Die erste Viertelstunde widmete man sich dem Organisatorischen und der Vorstellung davon, was uns denn überhaupt erwartet. In Gruppen á 4 Personen und gemeinsam mit einem persönlichen Speicher (liebevoll ICOS genannt) bestritten wir drei von insgesamt acht Stationen.

Unsere erste Station handelte rund um das Thema OLED und Informationen hinsichtlich der Möglichkeiten mit klappbaren Handys das zukünftige Leben zu bestreiten. Es war sehr interessant, welche Möglichkeiten in Zukunft auf uns zukommen. Mit den Eindrücken der ersten Station gingen wir zur zweiten, welche sich auf Gedankensteuerung bezog. Die Möglichkeit allein durch Gedanken und ohne zu tun Dinge zu kontrollieren fasziniert uns bis heute. Dinge welche vor einigen Jahren meine Fantasie waren, werden in wenigen Jahren längst zum Alltag gehören; unvorstellbar. Unsere dritte und letzte Station war die Programmierung eines Roboters. Und wir Mädchen so sind, haben wir den halben Meter direkt ins Herz geschlossen. Durch die Kurzfilme welche zur Anfang der Station gespielt wurden haben wir immer Neues dazu gelernt.

Begeistert waren wir doch am meisten von der Möglichkeit, wenn sich Chancen für Querschnittsgelähmte oder behinderte Menschen ergeben wieder im normalen Leben teilzunehmen; Laufen oder den Arm zu bewegen mit einem Exoskelett. Auch die verschiedenen Berufsbilder wurden uns aufgezeigt und mancheiner hat seinen eventuell zukünftigen Arbeitsplatz festlegen können. Durch Challenges am Ende einer jeden Station wurden noch einmal für uns verdeutlicht inwieweit wir eben Gelerntes anwenden und nutzen können. Alle Daten oder Interessen wurden auf dem IKO gespeichert und durch einen persönlichen Login können wir immer darauf zurückgreifen. Auch die empfohlene App des TouchTomorrow-Trucks haben sich bereits einige heruntergeladen und sind mit den Möglichkeiten mehr als zufrieden.

Unser Dank geht noch mal an unsere Lehrer, welche dieses Erlebnis möglich gemacht haben außerdem noch an die Crew des Trucks welche uns sympathisch und engagiert die Zukunft näher gebracht hat.

Liebe Grüße Caroline aus der 9d

Die MINT - Coaches haben uns im Truck begleitet
Hyperloop - Mobilität der Zukunft
Der IKO hat uns im TouchTomorrow-Truck begleitet. Es ist ein mobiles Speichergerät, welches Informationen aus dem Truck speichert, damit diese mit nach Hause genommen werden können.
Im Untergeschoss des Trucks - Das Leben von morgen
Dein Wissen - Deine Zukunft = Unser Wissen - Unsere Zukunft
Im Obergeschoss des Trucks - Das Arbeiten von morgen
Virtual Reality - Lernen im virtuellen Raum
Der Truck verfügt über zwei Etagen
Smart Glasses - Augmented Reality in der Arbeitswelt
Virtual Reality - Lernen im virtuellen Raum
Androide - Mit Robotern leben
Gedanken steuern - Denke und bewege!
Der TouchTomorrow - Truck hatte auf unserem Schulhof Platz gefunden.
Der TouchTomorrow - Truck hatte auf unserem Schulhof Platz gefunden.

Zurück