Edelstahlwerk Freital

Bereits eine Woche zuvor während der Freiarbeit bekamen wir eine Aufgabe gestellt, die uns auf eine sehr interessante Exkursion einstimmen sollte: Fragen wie „Was ist Edelstahl?“ oder „Warum kann es laut, heiß und schmutzig werden?“ weckten bei uns großes Interesse. Allerdings waren wir auch unsicher, weil wir nicht wussten, was uns in Freital wohl erwarten würde.

Mit der S-Bahn erreichten wir ganz schnell unser Ziel. Unser Exkursionsleiter war – zu unserem Erstaunen - der Geschäftsführer höchstpersönlich. Mit Helmen und Schutzbrille ausgerüstet ging es los, hinein ins Werk. Und wirklich: Es war sehr laut in der Halle, wo der Schmelzofen stand. Wir erfuhren, dass der Stahlschrott elektrisch geschmolzen wird und dass dadurch der Krach entsteht.

Außerdem konnten wir die enorme Hitze an der Walzstraße selber spüren – ein Schüler fasste trotz Vorwarnung das Geländer an und wurde ordentlich dreckig. Ein Mädchen rief ganz erschrocken: „Oh mein Gott, ich wollte in Glasvitrinen kleine Metallstückchen anschauen und nun so was! …“ Wir waren ganz schön beeindruckt von allem und durften dann den Geschäftsführer noch mit unseren vielen, vielen Fragen löchern.

Immerhin haben sich zwei Leute von uns gemeldet, als gefragt wurde, ob jemand im Edelstahlwerk arbeiten würde. Mal sehen, ob Edelstahlwerker aus unserer Klasse hervorgehen.

Vielen Dank für die Organisation dieser interessanten Exkursion!

Zurück