Grünes Klassenzimmer

Nach der Fertigstellung unseres modernen neuen Schulgebäudes für Oberschule und Gymnasium entstand bald der Wunsch, unseren Campus auch im Außenbereich um ansprechende Orte zum Lernen, Spielen und Entspannen zu erweitern.

Die Geschäftsführerin nutzte daher bereits 2015 die Chance, einen der angrenzenden Garagenhöfe zu erwerben, um unser Schulgelände zu vergrößern. Die alten Garagen waren schnell geräumt und abgerissen. Aber wie sollte die Fläche nun gestaltet werden? In die Planung flossen viele Ideen ein: die Pädagogen forderten ein grünes Klassenzimmer mit Bänken, Tischen und Tafeln, um Unterricht im Freien abhalten zu können, die Schüler stellten sich Rückzugsmöglichkeiten, schattige Ruheplätze, aber auch Bewegungsräume und Schaukeln vor, die Verwaltung wiederum musste die Sicherheit, den zukünftigen Pflegeaufwand und nicht zuletzt die Kosten im Auge behalten. So waren einige Abstimmungsrunden nötig, bevor endlich im Spätherbst 2016 der erste „Spatenstich“ erfolgt ist und die Bauarbeiten unter der strengen Aufsicht unzähliger Schüler- und Lehreraugen, die von ihren Klassenzimmern einen guten Blick auf die Baustelle hatten, begonnen wurden. Berichten zufolge hat mancher Schüler dieser „Bauaufsicht“ zeitweise mehr Aufmerksamkeit gewidmet als dem Unterricht. Einige Mathelehrer haben das große Interesse genutzt und ihre Schüler die Flächen, Radien und Winkel der entstehenden Bühne, Sitzecken und Wege berechnen lassen. Im Rahmen des Ethikunterrichts der 5. Klassen konnten unsere Schüler auch selbst Hand anlegen und dem Gärtner helfen, die schon recht stattlichen Bäume zu pflanzen.

Mittlerweile sind alle Bau- und Pflanzarbeiten abgeschlossen.

Wir danken besonders dem Förderverein, ohne dessen großzügige Unterstützung die hochwertige Ausstattung des grünen Klassenzimmers nicht möglich gewesen wäre. Wir hoffen, dass dieses genutzt wird als Raum für anregende, lehrreiche Unterrichtsstunden, als Präsentationsfläche mit Öffentlichkeitswirkung und für unterhaltsame und entspannte Pausen. Eröffnet haben wir es zum Sommerfest. 

 

Zurück